PHYSIOTHERAPIE I SPORTPHYSIOTHERAPIE I ERGOTHERAPIE

SCHMERZFREI...

... ZURÜCK ZU NEUER - ALTER STÄRKE

Der physiotherapeutische Prozess startet mit einer Befundaufnahme, in der alle belastenden Bewegungs- und Haltungsmuster des Alltags definiert werden.

Ziel der Physiotherapie ist es, mit Hilfe von gezielten und richtig ausgeführten Bewegungen die Einschränkungen und Defizite an den Gelenken zu lösen und so zu mehr Bewegungsfreiheit zu kommen. Hierdurch werden somit auch Schmerzen gemindert. Effiziente Bewegungen verbessern die Stoffwechselsituation in den Gelenken, erhöhen die Ernährung des Gelenkknorpels, zentrieren die Gelenke und bringen die umgebende Muskulatur und Faszien in einen optimalen Zustand.

Diese Bewegungen können sowohl passiv vom Therapeuten als auch assistiv oder aktiv vom Patienten durchgeführt werden.

Damit die Verbesserung bestehen bleibt, wird in der Physiotherapie ein für Sie individuelles Übungsprogramm (für zu Hause) erarbeitet.

Was den Patienten erwartet

Wenn man im Alltag in seiner Bewegung und Aktivität durch Schmerzen eingeschränkt ist, immer wieder körperliche Beschwerden auftreten oder es nach einer Operation zu Einschränkungen des Bewegungsapparates kommt, ist es wichtig die Ursache genau zu diagnostizieren und zu verstehen, um eine ursachenorientierte physiotherapeutische Behandlung zu wählen.


Das körperliche Wohlbefinden soll durch die passende Therapie wiederhergestellt und konstant gehalten werden. Eine große Rolle spielt dabei die körperliche Gesundheit nachhaltig zu fördern und so schlussendlich den Körper mit der Seele wieder in Einklang zu bringen.


In 7 bzw. 10 Terminen, die je nach Verordnung zwischen 30 und 60 Minuten dauern, biete ich eine individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Behandlung an.


In meiner Praxis erwartet Sie eine 1:1-Betreuung während der gesamten Therapie. Das bedeutet, dass ich meine Patienten vom Erstgespräch und der Feststellung der Beschwerden, der Erstellung eines geeigneten und individuell angepassten Therapieplanes, sowie während der gesamten Therapie hindurch sorgsam begleite.


Dies trägt dazu bei ein vertrautes Verhältnis zu schaffen und eventuelle Unannehmlichkeiten, wie nochmaliges Erklären des Beschwerdebildes durch Therapeutenwechsel zu vermeiden.


Die Wiederherstellung eines gesunden Bewegungsapparates und sohin das körperliche Wohlbefinden in gemütlicher/entspannter Atmosphäre ist mir dabei wichtig.


Ziel ist es, meine PatientInnen auf den physiotherapeutischen Weg zurück zu neuer- alter Stärke zu begleiten.


Wann ist Physiotherapie notwendig?

z.B. bei...


  • Arthrose von Gelenken
  • Beschwerden der Wirbelsäule
  • Gelenksbeschwerden
  • Kieferbeschwerden
  • Schwindelproblemen
  • Kopf- und Nackenschmerzen
  • Haltungsschwächen
  • Verspannungen und Muskelschmerzen
  • Ausgleichen von Muskeldysbalancen
  • zur Prophylaxe
  • Muskelaufbau

oder nach Operationen:

  • Kreuzband
  • Knie- oder Hüftprothese
  • Schulteroperationen
  • Unfallchirurgischen Eingriffen